Pflegehunde

Pflegehunde = Nothunde, die innerhalb Deutschland ihr Zuhause verloren haben und bei uns ihr "Zuhause auf Zeit" gefunden haben. 

Wir kümmern uns dann um die Notfälle, lassen sie zur Ruhe kommen, arbeiten an bestehenden Problemen und suchen dann das "forever home". 

Diese Arbeit ist ehrenamtlich - für die Tiere!

DIVA - das Energiebündel 

Das "Divamädchen" kam im Herbst 2013 gemeinsam mit ihrem Bruder "Digger" als Notfall zu uns. 
Für sie konnten wir schnell ein dobermannerfahrenes Zuhause finden. 
Diva ist eine lebhafte, junge Dobihündin. Sie zeigte sich am Anfang ängstlich und zurückhaltend. 
Sie scheint in ihrem Leben noch nicht viel kennen gelernt zu haben. 
Ihr Vertrauen zu erhalten hat seine Zeit gedauert, aber es hat sich gelohnt. 
Die Prinzessin lebt nun mit drei weiteren Hunden im Hämelerwald.
Im Dezember 2013 war ich sie besuchen und konnte mit Freude feststellen: Sie hat iht Zuhause gefunden! 

DIGGER - der Fels in der Brandung

Der Digge kam, sah und siegte. 
Gemeinsam mit Schwester Diva hat er unsere Herzen sofort erobert.
Doch in so einem aktiven Rudel wie dem Unseren, wäre dieser Traumhund untergegangen.
Für den Diggen konnten wir eine Familie finden, die wohl genau diesen Hund suchte. Sie sprechen von ihm in den höchsten Tönen: "er ist ein 6er im Lotto."
Im April 2014 war ich ihn in Rostock besuchen.
Bei seiner Vermittlung haben wir wohl alles richtig gemacht. 
Zu Digger´s Familie halten wir guten Kontakt.

BRONKO - der Herzensbrecher

Bronko kam mehr oder weniger über Nacht bei uns an. Ihn konnten wir vor dem Tierheim bewahren. Was für ein Kerl. Dobi durch und durch. NUR im positiven Sinne.
Seine Vermittlung war aufgrund der Optik eine Herausforderung. 
Doch aller guten Dinge sind Drei - er ist nun der Prinz auf der Erbse. 
Leider musste Bronko nach zwei Jahren sein Hamburger Zuhause verlassen. 
Der erste Pflegehund, der zurück gekommen ist. 
Der nun stattliche Rüde lernte Jens und seinen Rüden "Dobby" kennen. 
Mit Beiden lebt Bronko nun im nahen Chemnitz. Auch über seine Entwicklung sind wir informiert. 

LEON - der junge Clown

Was soll man zum kleinen Leon erzählen? Er ist das Paradebeispiel eines Hundes, der zur "Rumreiche" wurde. Gerade mal 6 Monate alt und durch unzählige Hönde gegangen. 
Jeder wollte den tollen Kerl, doch keiner kam mit ihm klar. Ein aufgeweckter, junger Rüde, der die Welt kennen lernen will. Bei uns lebte er sich wunderbar ein. 
Mittlerweile lebt er in Berlin.
Wir erhalten oft Bilder von ihm. 
Am 01.05.2015 habe ich Leon in Berlin besucht und kann berichten: 
Er hat sich großartig entwickelt. 

DION - die Erscheinung 

Dion war nur kurz bei uns. Sein Halter musste sich aus persönlichen Gründen von ihm trennen. Als wir die Hintergründe erfuhren und spürten, wie sehr Hund und Halter unter der Trennung leiden, war klar: Wir versuchen eine Lösung zu finden, die zwei Herzen wieder zu vereinen.
Das Vorhaben ist gelungen und wir freuen uns riesig, dass Hund und Halter wieder gemeinsam durchs Leben schreiten. 
Dion ist über die Regenbogenbrücke gegangen - Ruhe in Frieden, Schöner!
 

FINN - die Bohnenstange

Am 08.02.15 ist Finn bei uns eingezogen. Der noch junge Rüde ging bereits durch mehrere Hände und hat sich dadurch zu einem Problemfall entwickelt. 
Bei uns lebte sich Finn schnell ein und zeigte sich sehr gut lenkbar. 
Finn konnte erfolgreich zu einer Dobidame vermittelt werden und ist nun ein "Berliner Jung". 
Dank sozialer Netzwerke halten wir besonderen Kontakt zu seiner neuen Halterin. 
Auch Finn durfte ich am 01.05.15 besuchen. Er hat sich prächtig entwickelt und ist nun keine Bohnenstange mehr. 
Er trägt im neuen Zuhause liebevoll den Beinamen: Flummi.

LUNA - die Gräfin 

Die schöne Luna und ihr Bruder Alfons mussten schweren Herzens iht Zuhause verlassen. Beide sind im Juni 15 zu uns gekommen. 
Dank einer guten Vergangenheit zeigten sich die Zwei collkommen unauffällig und sind wohl die "einfachsten" Pflegekinder, die jemals hier im Haus gelebt haben. 
Luna ist eine kleine Prinzessin, Alf die totale Knutschkugel. 
Beide stammen aus dem Zwinger "Elite House", indem auch unsere Rüden Lennox und Nico geboren wurden. 
Die Gräfin ist durch und durch Dobermann. Aktiv, lernfähig, wachsam und selbstverständlich mit ganz eigenem Kopf. 
Sie hat sich schnell an das Rudel gebunden. Auch wir haben unser Herz an sie verloren. 

ALFONS - die Knutschkugel 

Auch wenn es sich um Geschwister handelt, die seit 4 Jahren zusammen leben, haben wir uns entschieden, die Zwei getrennt zu vermitteln. 
Alfons ist selbstbewusster als seine Schwetser. Das schränkte die ruhige Luna in ihrem Wesen sehr ein. Er ist auf der anderen Seite ein sehr gemütlicher, souveräner Rüde. Ihn kann man überall mit hinnehmen. Ob Mensch, Hund oder laute Umgebung - er nimmt alles wahnsinnig gelassen. 

Gräfin Luna wohnt nun in einer Grafschaft, erfreut sich bester Gesundheit und ist richtig aufgeblüht. 
Alf hat SEIN Zuhause gefunden, wird dort heiß und innig geliebt und ist der Schatten der lieben Sabine. 
Mit beiden Familien halten wir guten Kontakt. 

RUDI - das Baby 

Der kleine Braune ist der Halbbruder von unserem Nico. Ihn haben wir für zwei Monate in Pflege, bis er in sein neues Zuhause ziehen kann. Leider lassen es die privaten Umstände der Besitzer noch nicht eher zu. Bis dahin werden wir dem Zwerg die Welt zeigen.
Er ist jetzt schon ein absolut souveräner und pfiffiger Welpe. 
Mit Nico und Toni versteht er sich hervorragend. Er orientiert sich sehr an ihnen und genießt den persönlichen Schutz. 
Schon nach ein paar Tagen ist uns der kleine Mann schon sehr ans Herz gewachsen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundeschule und Tierfotografie Thümer