Pflegehunde

Pflegehunde = Nothunde, die ihr Zuhause verloren und bei uns ihr "Zuhause auf Zeit" gefunden haben. 

Wir kümmern uns dann um die Notfälle, lassen sie zur Ruhe kommen, arbeiten an bestehenden Problemen und suchen dann das "forever home". 

Diese Arbeit ist ehrenamtlich - für die Tiere!

DIVA - das Energiebündel 

Das "Divamädchen" kam im Herbst 2013 gemeinsam mit ihrem Bruder "Digger" als Notfall zu uns. 
Für sie konnten wir schnell ein dobermannerfahrenes Zuhause finden. 
Diva ist eine lebhafte, junge Dobihündin. Sie zeigte sich am Anfang ängstlich und zurückhaltend. 
Sie scheint in ihrem Leben noch nicht viel kennen gelernt zu haben. 
Ihr Vertrauen zu erhalten hat seine Zeit gedauert, aber es hat sich gelohnt. 
Die Prinzessin lebt nun mit drei weiteren Hunden im Hämelerwald.
Im Dezember 2013 war ich sie besuchen und konnte mit Freude feststellen: Sie hat iht Zuhause gefunden! 

DIGGER - der Fels in der Brandung

Der Digge kam, sah und siegte. 
Gemeinsam mit Schwester Diva hat er unsere Herzen sofort erobert.
Doch in so einem aktiven Rudel wie dem Unseren, wäre dieser Traumhund untergegangen.
Für den Diggen konnten wir eine Familie finden, die wohl genau diesen Hund suchte. Sie sprechen von ihm in den höchsten Tönen: "er ist ein 6er im Lotto."
Im April 2014 war ich ihn in Rostock besuchen.
Bei seiner Vermittlung haben wir wohl alles richtig gemacht. 
Zu Digger´s Familie halten wir guten Kontakt.

Der Himmel hat einen Stern mehr... :( 
Bube, du bleibst unvergessen! 

BRONKO - der Herzensbrecher

Bronko kam mehr oder weniger über Nacht bei uns an. Ihn konnten wir vor dem Tierheim bewahren. Was für ein Kerl. Dobi durch und durch. NUR im positiven Sinne.
Seine Vermittlung war aufgrund der Optik eine Herausforderung. 
Doch aller guten Dinge sind Drei - er ist nun der Prinz auf der Erbse. 
Leider musste Bronko nach zwei Jahren sein Hamburger Zuhause verlassen. 
Der erste Pflegehund, der zurück gekommen ist. 
Der nun stattliche Rüde lernte Jens und seinen Rüden "Dobby" kennen. 
Mit Beiden lebt Bronko nun im nahen Chemnitz. Auch über seine Entwicklung sind wir informiert.

RIP Bronko - der zauberhafte Bub ist am 24.08.21 an DCM verstorben.
Wir sind wahnsinnig glücklich, dass er noch wunderbare Jahre in einer Familie haben durfte und endlich ankommen konnte! Danke Jens!  

LEON - der junge Clown

Was soll man zum kleinen Leon erzählen? Er ist das Paradebeispiel eines Hundes, der zur "Rumreiche" wurde. Gerade mal 6 Monate alt und durch unzählige Hände gegangen. 
Jeder wollte den tollen Kerl, doch keiner kam mit ihm klar. Ein aufgeweckter, junger Rüde, der die Welt kennen lernen will. Bei uns lebte er sich wunderbar ein. 
Mittlerweile lebt er in Berlin.
Wir erhalten oft Bilder von ihm. 
Am 01.05.2015 habe ich Leon in Berlin besucht und kann berichten: 
Er hat sich großartig entwickelt. 

Am 15.11.19 hat Leon den Kampf gegen den Krebs verloren. 
Die Besten gehen viel zu früh. 
Wir sind in Gedanken bei seiner Familie. Gute Reise, Bubi. :( 

DION - die Erscheinung 

Dion war nur kurz bei uns. Sein Halter musste sich aus persönlichen Gründen von ihm trennen. Als wir die Hintergründe erfuhren und spürten, wie sehr Hund und Halter unter der Trennung leiden, war klar: Wir versuchen eine Lösung zu finden, die zwei Herzen wieder zu vereinen.
Das Vorhaben ist gelungen und wir freuen uns riesig, dass Hund und Halter wieder gemeinsam durchs Leben schreiten. 

Dion ist über die Regenbogenbrücke gegangen - Ruhe in Frieden, Schöner!
 

FINN - die Bohnenstange

Am 08.02.15 ist Finn bei uns eingezogen. Der noch junge Rüde ging bereits durch mehrere Hände und hat sich dadurch zu einem Problemfall entwickelt. 
Bei uns lebte sich Finn schnell ein und zeigte sich sehr gut lenkbar. 
Finn konnte erfolgreich zu einer Dobidame vermittelt werden und ist nun ein "Berliner Jung". 
Dank sozialer Netzwerke halten wir besonderen Kontakt zu seiner neuen Halterin. 
Auch Finn durfte ich am 01.05.15 besuchen. Er hat sich prächtig entwickelt und ist nun keine Bohnenstange mehr. 
Er trägt im neuen Zuhause liebevoll den Beinamen: Flummi.

Am 01.08.2019 ist Finn viel zu jung von uns gegangen. RIP Bube!

LUNA - die Gräfin 

Die schöne Luna und ihr Bruder Alfons mussten schweren Herzens iht Zuhause verlassen. Beide sind im Juni 15 zu uns gekommen. 
Dank einer guten Vergangenheit zeigten sich die Zwei vollkommen unauffällig und sind wohl die "einfachsten" Pflegekinder, die jemals hier im Haus gelebt haben. 
Luna ist eine kleine Prinzessin, Alf die totale Knutschkugel. 
Beide stammen aus dem Zwinger "Elite House", indem auch unsere Rüden Lennox und Nico geboren wurden. 
Die Gräfin ist durch und durch Dobermann. Aktiv, lernfähig, wachsam und selbstverständlich mit ganz eigenem Kopf. 
Sie hat sich schnell an das Rudel gebunden. Auch wir haben unser Herz an sie verloren. 

ALFONS - die Knutschkugel 

Auch wenn es sich um Geschwister handelt, die seit 4 Jahren zusammen leben, haben wir uns entschieden, die Zwei getrennt zu vermitteln. 
Alfons ist selbstbewusster als seine Schwester. Das schränkte die ruhige Luna in ihrem Wesen sehr ein. Er ist auf der anderen Seite ein sehr gemütlicher, souveräner Rüde. Ihn kann man überall mit hinnehmen. Ob Mensch, Hund oder laute Umgebung - er nimmt alles wahnsinnig gelassen. 

Gräfin Luna wohnt nun in einer Grafschaft, erfreut sich bester Gesundheit und ist richtig aufgeblüht. 
Alf hat SEIN Zuhause gefunden, wird dort heiß und innig geliebt und ist der Schatten der lieben Sabine. 
Mit beiden Familien halten wir guten Kontakt. 

RUDI - das Baby 

Der kleine Braune ist der Halbbruder von unserem Nico.

 

Ihn haben wir für zwei Monate in Pflege, bis er in sein neues Zuhause ziehen kann. Leider lassen es die privaten Umstände der Besitzer noch nicht eher zu. Bis dahin werden wir dem Zwerg die Welt zeigen.

 

Er ist jetzt schon ein absolut souveräner und pfiffiger Welpe. 
Mit Nico und Toni versteht er sich hervorragend. Er orientiert sich sehr an ihnen und genießt den persönlichen Schutz. 

 

Schon nach ein paar Tagen ist uns der kleine Mann sehr ans Herz gewachsen. 

NOVA - die Granate  

Über unser Novamädchen könnte ich ein Buch schreiben. 
Ihre Geschichte, ihr Wesen und ihre Fortschritte sind nicht in ein paar Sätzen zu schildern. 
Fakt ist: 
Aus dem ehemaligen Zwingerhund, der ohne Familienanschluss lebte und eine gewaltige Portion "Verhaltenskreativität" :)  mit sich brachte, ist heute ein traumhaftes Rottweilermädchen geworden. 
Sie lebt nun in einer tollen Familie, die ihr ein liebevolles und erfahrenes Zuhause beiten. 
Nova hat es verdient, im Alter von 7 Jahren endlich anzukommen. 
Wir teilten ein gutes halbes Jahr jeden Tag mit ihr und müssen zugeben: 
Obwohl wir wahnsinnig glücklich sind, dass sie es so gut getroffen hat, sie fehlt!

 

ARTHUR - der Einzigartige

Im Leben laufen dir viele Hunde über den Weg, kaum einer mit einem Wesen, wie Arthur.


Dieser Rüde ist auf der Welt um seinem Menschen treu ergeben zu sein. Er vertraut dir blind, wenn du sein Vertrauen gewinnen konntest!

 

Er landete hier auf PS, weil er eingeschläfert werden sollte. 

 

Der Bube hat eine verzaubernde Art, die einzigartig ist. 
Er hat Menschen gefunden, die das zu schätzen wissen und ihm ein Leben bieten, welches er verdient. 

 

Arthur lebt jetzt in Karlsruhe und wird seiner Familie viel Freude bereiten. 

 

TAYRA - die Wilde 

Nachdem Tayra einige Wochen bei uns gelebt hat und wir intensiv mit ihr an diversen "Problemen" gearbeitet haben, ist sie nun in ihr neues Zuhause gezogen. 

Das Mädchen ist ein großartiger Hund. Unkomlipziert, lernwillig, absolut verschmust. 

Es ist uns eine große Freude, dass die Maus in unserem Umfeld geblieben ist. 
Wir sehen sie regelmäßig und können somit ihr neues Leben weiterhin aus erster Reihe verfolgen. 

Alles Gute, Mäusschen. 
Bleib wie du bist und genieß dein neues, wunderbares Leben! 

RAGNAR - die verlorene Seele

Raggi ist bei uns, um die Vergangenheit hinter sich zu lassen und eine neue Chance zu erhalten. 

Der Bube lebte ein Jahr im Tierheim, ging vorher durch verschiedene Hände. 

Nun wird er auf das Leben vorbereitet und sucht dann nach passenden Zweineinern, die ihn verstehen und mit dem kleinen Kasperkopf einen Neustart beginnen. 

Das Tierheim hat für Ragnar eine neue Pflegestelle gefunden.  

Von Herzen ganz viel Glück, Burschi!
 

Das A-Team...

AIMEE, ALANA, ASTELLE & ARTUS

Vier Zwerge auf der Suche nach ihrem Glück. 
Die Mäuse stammen aus dem Tierschutz und fanden bei uns, bis zu ihrer Vermitllung, ein Zuhause auf Zeit. 
Sie wurden am 25.08.2019 geboren und haben unser Leben für einige Wochen mächtig auf den Kopf gestellt. 

Junghundtypisch haben die Geschwister viel Blödsinn im Kopf, zeigen aber bereits jetzt schon unterschiedliche Wesenszüge. 

Aimee ist eine aufgeweckte, verschmuste Hündin, die sehr gern mit ihrer Nase arbeitet. 

Alana ist ein absoluter Feger. Sie weiß genau was sie will und ist sehr aktiv. 

Astelle ist ihrem Menschen ganz treu ergeben und hält sich aus allen Streiterein heraus. 

Artus ist der einzige Bube in der Konstellation. Er ist ein ruhiger, gelassener und gutmütiger Kerl. 

Wir freuen uns sehr, dass alle Vier ein tolles Zuhause gefunden haben und nun das Leben ihrer neuen Besitzer bereichern. 
Mit viel Liebe, Treue und natürlich auch ausreichend Dummheiten! 
 

ALIMA - der "Gute-Laune-Hund"

Alima stammt ursprünglich aus der ungarischen Tötung und wurde von den Mitarbeitern des Tierheim´s Kalocsa gerettet. 

Dank der "ungarischen Fellnasen in Not" durfte sie nach Deutschland reisen und wartet nun bei uns auf ihre passenden Menschen. 

Die zweineinhalbjährige Hündin ist eine sehr verschmuste und anhängliche Dame. 
Sie zeigt ein sehr gutes Sozialverhalten und benimmt sich anständig an der Leine. 

Sie will dem Menschen einfach gefallen. 
Ein kleiner Hund, der unsere Herzen schnell erobert hat. 

Alima hat ihr Glück gefunden!

NAPOLEON - die Frohnatur

Gemeinsam mit seiner Zwingergenossin "Alima" durfte Napoleon nach Deutschland reisen und befindet sich bei uns auf Pflege. In Ungarn wurde er in einem Haushalt einfach zurückgelassen. 

Der 9 Monate alte Bub erweicht die Gemüter. Er ist altersbedingt aktiv, manchmal auch hibbelig. Will die weite Welt kennen lernen und dabei keine Fehler machen. 

Mit seiner Freundin "Chila" rennt und tobt er, wie es sich für einen Hund in seinem Alter gehört. 

Er ist ein mittelgroßer Rüde, der bereit ist, ein neues Leben zu beginnen. 

Napoleon hat sein Glück gefunden!

CHILA - die Erhabene 

Das zauberhafte Mädchen ist die Dritte im Bunde, die hier ihr Zuhause auf Zeit gefunden hat. 

Chila ist besonders. 
Sie weist ein Wesen auf, dass einen um den Finger wickelt. 
Nähe zum Menschen ist für sie oberstes Gebot, aber der Sturkopf wird auch gern eingeschalten. 
Dem Menschen soll ja nicht langweilig werden. 

Das Mädchen ist verträglich und gut führbar. 
Nebenbei sieht sie einfach wunderschön aus! :) 

Chila konnte vom ungarischen Tierheim ebenfalls aus der Tötung gerettet werden. 

Chila hat ihr Glück gefunden!

TONI - die verrückte Nudel 

Es liegt also nicht an der Rasse, sondern am Namen... :) 

Toni ist die Schwester unserer Jette. 
Lange wurde sich um sie bemüht, nach ein paar Tagen aber bereits aufgegeben. 

Der Dobermann ist kein Hund für Jedermann. 

Zum Glück wurde schnell festgestellt, dass dieser Hund nicht in die Familie passt und ein Auszug fand zeitnah statt. 

Toni ist jetzt bei uns, um einige Baustellen aufzuarbeiten. 
Sie ist zeitweise sehr unsicher. 
Damit legt sie sich leider selbst Steine in den Weg. 

Toni ist vermittelt! 

FINESS - die Charmante 

Diese Zaubermaus durfte mit ihrem "Partner" Sisko nach Deutschland reisen und hofft hier auf eine tolle Familie. 

Sie ist eine anspruchslose, ruhige Persönlichkeit, die es in vollen Zügen genießt, wenn sie Aufmerksamkeit und Zuwendung erhält. 

Gemeinsam mit dem Schäferhundrüden lebte sie lange Zeit auf der Straße und lernt jetzt, dass es auch schön sein kann, wenn sich Zweibeiner um einen kümmern. 

In ihren Augen sieht man Dankbarkeit! 

Nessi hat ihr Glück gefunden und fehlt uns wahnsinnig!

SISKO - die ehrliche Haut

Dieser wunderschöne Bub ist der Weggefährte von Finess. 
Gemeinsam auf der Straße, gemeinsam ins Tierheim, gemeinsam auf die Pflegestelle. 

Sisko ist ein typischer Vertreter seiner Rasse. Er will dem Menschen gefallen und ist erst zufrieden, wenn sein Zweibeiner es auch ist. 

Leider haben wir feststellen müssen, dass Sisko massive Probleme mit der Hinterhand hat. 
Vermutlich kommt das von einer Hüftfehlstellung. 
Das muss nun abgeklärt werden. 

Gesundheitlich ist der Bube mittlerweile stabil und nun hat auch er sein Traumzuhause gefunden! Er fehlt sehr!

FLINX - der Quatschkopf

Der hübsche, kleine Bube hat in seinem kurzem Leben sicherlich nicht viele gute Dinge kennengelernt. 

Die erste Zeit war "schüchtern" sein Zweitname. 
Aber das Eis ist schnell gebrochen und er entdeckte seine "Gute-Laune-Seite". 
Mit dieser Energie hat er alle in seinen Bann gezogen. 
Nur Schnee und Kälte trübten dann seine fröhliche Ader. 

Flinx, jetzt Flip, lebt nun in einer tollen Familie und wird lernen, dass das Leben viele schöne Momente bereithalten kann. 

Alles Gute, Flinx!

BALI - die Lacklady 

Diese zauberhafte Maus hat sich sofort in unsere Herzen geschlichen. 

Freundlich, aufmerksam, aktiv. 
Und: 
Sie will ihrem Menschen gefallen. 

Auch sie hat nicht viel Gutes erlebt, dem Menschen seine Fehler aber verziehen. Besser gesagt, jeder neue Mensch erhält von ihr die Chance, zu beweisen, dass wir Zweibeiner eigentlich okay sind. 

Bali hat ein wahnsinnig liebevolles Zuhause gefunden und wir wissen, dass sie ihren Menschen noch viel Freude bereiten wird. 

Olle Knutschkugel, wir denken oft an dich!

 

BANDIT - der Platsch 

Selten hat uns ein Hund mit seiner tollpatschigen Art so oft zum Lachen gebracht, wie dieser kleine Tiger. 

Gemeinsam mit Bali und Flinx ist er bei uns gelandet, um die Welt kennenzulernen. 

Bandit ist ein gutmütiger, äußerst verschmuster Hund, der nochmal bei "Null" anfangen darf. 

Auch er hat ein wunderbares Zuhause bei erfahrenen Menschen gefunden, die ihm den Weg ebnen werden, ein prächtiger Rüde zu werden. 

Unser kleiner Tollpatsch, bleib artig!

LEX - der Reservierte 

Die Geschichte von Lex ist uns unbekannt. 
Anfangs ist er sehr reserviert, fasst aber schnell Vertrauen zu seiner Bezugsperson. 

Auch er stammt aus Ungarn und zeigt ein ausgesprochen tolles Sozialverhalten. 

Ins Tierheim kam er als verfilztes Knäul. Bei ihm musste die Schermaschine radikal zum Einsatz kommen. 
Noch sieht sein Fell nicht ganz so schön aus, aber im neuen Zuhause darf dann mal ein erfahrener Frisör ans Werk. 

Lex hat seine eigene, kleine Familie gefunden!
Auf viele glückliche und gesunde Jahre, Bubi!

FLAVIO - der Sturkopf

Flavi hat im Laufe seines Lebens das Vertrauen in den Menschen verloren. Allerdings zeigte er das nicht durch Ängstlichkeit, sondern durch Sturheit. 

Nachdem der "kleine Ungar" bei uns eingezogen ist, mussten wir hart arbeiten, ihn zu überzeugen, dass es nicht alle Menschen schlecht mit ihm meinen. 
Und wir haben es geschafft. 
Der Bube taut mehr und mehr auf, bindet sich wahnsinnig und seine Lebensfreude wieder gefunden. 

Mittlerweile ist er ein loyaler Begeleiter geworden, der auf der Suche nach seinen Menschen ist.

Flavi hat seine Familie gefunden und lebt nun als Einzelprinz in Halle. 

BIGFOOT - das Monsterbaby

Ein tiefer Blick in seine Augen und du schaust in eine ehrliche und treue Seele. 

Gleichzeitig vergisst der Wolfshund oftmals, dass er eine gewisse Größe mit sich bringt. 
Er ist ein riesengroßes Baby, das die Welt noch kennen lernen muss.

Er ist zeitweise sehr unsicher und unbeholfen. 

Big ist ein loyaler Hund, der trotzdem eine souveräne und klare Führung benötigt. 
Man sollte seiner kindlichen Art nicht verfallen und auch keine Härte in die Erziehung einbauen. 

Bigfoot sucht erfahrene Menschen! 

MAILA - die Hibbelprinzessin 

Eine zarte Seele, die endlich ein würdiges Leben führen möchte. 

Schon als Junghund hinter Gittern in einem Zwinger sitzen, wünscht man keinem Hund. 
Maila musste es ertragen. 

Sie kam gemeinsam mit Jacko zu uns, in ihr "Zuhause auf Zeit". 
Ein wahnsinnig aufgedrehtes, quirliges Bündel, dass massive Unsicherheiten zeigte. 

Auf der anderen Seite, eine Hündin, die ihren Bezugspersonen blind vertraut und somit schnell Stabilität entwickelt hat. 

Maila hat tolle Menschen gefunden und darf sich nun "fester Teil" ihrer Familie nennen. 
Alles Gute, zarte Maus. 

JACKO - der Selbstbewusste

In Ungarn hat dieser Bub "sein Dorf" unsicher gemacht. 
Er galt als schwer führbar, etwas unkontrolliert. 

Jacko kam, hat sich vom ersten Tag fest an uns gebunden und began sich sehr gut führen zu lassen. :) 

Dieser Rüde ist ein Traum. 
Umweltfest, ehrlich, treu. 
Solange du ihm nicht den kleinen Finger gibst. Dann, ja dann, nimmt der selbstbewusste Jacko die ganze Hand. Er kam früher alleine klar und würde es auch jetzt noch können.

Mit dem Buben wird nun in seiner eigenen Familie fleißig weiter trainiert. 

Alles Gute, Jackomo. :) 

ALESSANDRO - der Bomber

 

In einem Verschlag gehalten, der gerade so groß gewesen ist, wie die beiden braunen Rüden. 
Ein Bild, dass sich mir ins Gehirn gebrannt hat. 
So wurde ohne zu Überlegen beschlossen, dass Alessandro und Andre zu uns reisen dürfen und hier endlich die Chance auf ein würdiges Leben haben. 

Da beide Rüden ihr bisheriges Leben vermutlich zusammen verbracht haben, mussten wir uns nach Eingewöhnung genau ansehen, ob eine Vermittlung als Einzelhund oder als Paar sinnvoll ist. 

Wir haben uns entschieden, die Rüden zu trennen und lagen damit goldrichtig. 

- weiter bei Andre - 

ANDRE - der perfekte Partner

Die zwei Herren standen sich gemeinsam mehr im Weg, als das ihnen die Situation gut getan hat. 

Alessandro - jetzt Joscha - hatte schon einen Interessenten. 
Dieser lernte den Hund in unserem Tierheim in Ungar kennen und war Feuer und Flamme. 
Offensichtlich sollte das alles so sein, denn genau bei dieser Familie lebt der große, stämmige Bub heute. 

Andre - jetzt Andi - blieb eine Weile länger bei uns. Öffnete sich nach dem Auszug von Joscha und verwandelte sich in einen wahnsinnig tollen Begleithund. 
Wäre die Anzahl der eigenen Hunde im Haushalt nicht so hoch - wir wären schwach geworden. 
Aber auch Andi hat seinen Menschen gefunden und lebt nun um die Ecke im schönen Chemnitz. 

AKI - die Aufgabe 

Im Internet gesehen, verliebt und adoptiert. Nach nicht einmal 24h musste der kleine Rotzlöffel seine Familie wieder verlassen. 

Aki ist ein Hund mit Ecken und Kanten. Für ihn war der schnelle Auszug aus seiner Familie gut. 

Er lebt nach dem Motto: 
"Willste Löcher inne Beine, nimm den Aki anne Leine." 

Extremes Hüteverhalten, Übersprungshandlungen mit Zahneinsatz, quirliges / überdrehtes Auftreten. 
Ja, Aki ist ein richtiger Charakterhund. 

Aktuell arbeiten wir an einigen Baustellen und hoffen, dass Aki Menschen findet, die genau so einen Hund suchen. :) 

Zuhause gesucht: 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Maria Thümer - alle Rechte vorbehalten 2010 - 2021